1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Triathlon

24.05.2013 -  Triathlon gegen die Langeweile

Larissa Schulte (l.) und Silja Klein starten in den DHfK-Triathlon-Teams.

Larissa Schulte (l.) und Silja Klein starten in den DHfK-Triathlon-Teams.
(© Foto: Christian Nitsche)

 Silja Klein und Larissa Schulte als Jüngste in DHfK-Teams

Freundschaft entsteht oftmals aus einer gemeinsamen Leidenschaft. Manchmal beginnt sie aber auch erst, wenn die geteilte Freude an einem Hobby verloren geht. So wie bei Silja Klein und Larissa Schulte. Beide hatten genug vom ewigen Kachelnzählen in düsteren Hallen. Schwimmen allein erfüllte sie nicht mehr, auch weil ihre Leistungen im Becken stagnierten, musste etwas Neues her.

Die Lösung gegen Langeweile hieß: Triathlon. Der Dreikampf, den sie in Dresden erstmals ausprobierten, hat sie zunächst nach Leipzig geführt und hier zusammengebracht. Sie besuchen parallel die Oberstufe des Sportgymnasiums, sodass der Dreikampf so gesehen eigentlich ein Vierkampf ist.

Larissa Schulte, 19, wird die "Teildisziplin" Abitur demnächst erfolgreich beenden. Ihr erster Gedanke daran enttarnt starken Ehrgeiz für ihre spät entdeckte Leidenschaft: "Dann kann ich wieder mehr trainieren." Silja Klein, 16, besucht die 11. Klasse. Mit ihrem Sport-Schwerpunkt Triathlon sind sie Exoten an ihrer Schule. "Das machen bei uns nur eine Handvoll Leute", sagt Larissa Schulte. Und die, die es nicht machen, hätten großen Respekt vor dem Trainingspensum der Triathletinnen: Vor- und nachmittags stehen in den Unterricht integrierte Einheiten an, am Wochenende sind verstärkt Runden auf dem Rad oder eben Wettkämpfe dran. Silja Schulte ist jüngstes Mitglied im "Medica-Triathlonteam". Was nimmt man sich für seine erste Bundesliga-Saison vor? "Als Erste aus dem Wasser zu kommen und danach auf der Rad- und Laufstrecke möglichst wenige vorbeizulassen", sagt sie und lacht los. Wenn es nur so einfach wäre.

Beide haben aufgrund der Schwimm-Vergangenheit ihre Stärken im Wasser, aber dafür noch Nachholbedarf an Land. Eine weitere Herausforderung für sie stellen die größeren Streckendistanzen im Vergleich zur Jugend B in den Teildisziplinen dar, die sich fast überall verdoppelt haben: 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Klein, Jüngste im Regionalligateam: "Das war schon hart, nach 2,5 Kilometern nicht aufhören können zu laufen, sondern noch eine Runde ran zu müssen."

Larissa Schulte plant nach dem erfolgreichen Abitur, Zahnmedizin zu studieren. Ob Sport oder Beruf - in den nächsten Jahren wird es auf den richtigen Biss ankommen.

Matthias Mischo

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 83 21 28
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Internat (Frühdienstzimmer)

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat