1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Turnen

08.01.2020 - Originell, Perfektionistisch Und Spektakulär

Die „Next Generation“ mit Sportlern vom TuG Leipzig eröffnen ein wahres Feuerwerk der Turnkunst.

Die „Next Generation“ mit Sportlern vom TuG Leipzig eröffnen ein wahres Feuerwerk der Turnkunst.
(© Foto: Christian Modla)

Nachwuchs vom TuG Leipzig tritt mit den Stars beim Feuerwerk der Turnkunst in der Arena auf

Leipzig. Sportliche Meisterleistungen trafen beim Feuerwerk der Turnkunst in der Arena Leipzig auf ausdrucksstarke Choreografien und erstklassige Live-Musik der Red Sox Peppers. Mit Kostümen und Musik im „Vintage-Stil“ der 20er Jahre brachten die internationalen Stars mit ihrem Bühnenprogramm „OPUS“ eine ganz besondere Stimmung in die volle Halle und das Publikum zum Staunen und Jubeln.

Den Auftakt vor den Auftritten der Stars machte der Nachwuchs des sächsischen Turn-Verbands (STV) aus Chemnitz, Dresden, Riesa und von der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik des TuG Leipzig. Die acht Leipziger Mädchen zwischen zehn und 18 Jahren hatten gemeinsam mit ihrer Trainerin Margaryta Stolbin vor knapp drei Monaten angefangen ihren Teil der Show zu choreografieren. „Für 1:05 Minuten haben wir zu viel Material. Es war sehr schwer, die besten Elemente auszumachen. Ich hoffe aber, dass wir es geschafft haben und eine tolle Show abliefern“, so Stolbin vor dem großen Auftritt.

Für die Sportgymnastinnen gehören Aufführungen vor großem Publikum schon lange dazu. „Sie haben Wettkämpfe in Deutschland und fast ganz Europa – aber vor über 6000 Zuschauern aufzutreten, ist etwas besonderes“, sagte die stolze Trainerin. Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Kooperation verschiedener sächsischer Standorte, die zum 30-jährigen Bestehen des STV eine gemeinsame Show präsentierten.

Ein weiteres Highlight für die Leipziger Turnerinnen: Sie konnten die Show der Stars im Anschluss von reservierten Plätzen mitverfolgen – und die akrobatischen Meisterleistungen der Profis genießen, die von klassischen Barren- und Bodenturnelementen über Kunstradfahren und Rollerskating bis zur Akrobatik am erschreckend hohen „chinesischen Stab“ eine enorme Vielfalt zeigten.

Mit zahlreichen Flickflacks, Schrauben und Salti leiteten die „Faceoff x Crew“ zusammen mit Komiker Tobias Wegner das Programm ein. Wegner stets bemüht mitzuhalten, versuchte sich auch mit so mancher Drehung, wurde aber von den Tumblern in den Schatten gestellt. Und auch mit der Kunstradfahrerin Viola Brand konnte Wegner nicht mithalten, weshalb er ihr und der Musik der Red Sox Peppers unter der Leitung von Rick Jurthe ganz die Bühne überließ. Clever griff der Körper-Komödiant Wegner immer beim Bühnenumbau ein und überspielte diese kreativ und humorvoll.

Ähnlich locker präsentierten sich die Mongolian Nomads, die – unglaublich aber wahr – mit drei übereinanderstehen Turnern Seilspringen haben leicht aussehen lassen.

Weniger sportlich, dafür aber umso charmanter war eine Tanzeinlage des OPUS-Showteams mit beleuchteten Regenschirmen. Gut möglich, dass diese extra für die Arena Leipzig in das Showprogramm genommen wurde, falls den Athleten und Programmdirektoren die langfristigen Probleme mit dem undichten Hallendach Sorgen bereitet haben.

Tilman Kortenhaus

Leipziger Volkszeitung, 08.01.2020

Marginalspalte

Online-Lernplattform, Lehrstellenportal, Bildungsmedien

Kontakt

Allgemein

  • SymbolPostanschrift:
    Landesgymnasium für Sport Leipzig
    Marschnerstraße 30
    04109 Leipzig
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 75 00
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 98 39 60 66
  • SymbolE-Mail
  • SymbolLagebeschreibung

Zentrales Dienstzimmer Internat

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0341) 9 85 76 51
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0341) 9 85 76 70
© Landesbildungsrat